Neukonzessionierung


Die Kraftwerk Reckingen AG hat das Projekt „Neukonzessionierung Kraftwerk Reckingen“ respektive „RKR2020“ gestartet. Das Gesuch um die ordentliche Erneuerung der Konzession per 2020 wurde bereits fristgerecht gestellt, da die bestehende Konzession nach 91 Jahren ausläuft. Die Gesellschaft beabsichtigt, das Kraftwerk auch weiterhin zu betreiben und nachhaltigen Strom aus Wasserkraft zu produzieren.


1. Dezember 2017
Das Protokoll zur Veranstaltung der "Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung" liegt vor.

Protokoll Neukonzessionierung


30. Oktober 2017
Am 25. Oktober 2017 fand unsere Veranstaltung der "Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung" im Inselpavillon der Gemeinde Küssaberg statt. Bitte kontaktieren Sie das Kraftwerk Reckingen direkt, wenn Sie die Unterlagen haben möchten.


Bis zum 17. November 2017 können Stellungnahmen auf der Mail-Adresseinfo.RKR2020@kraftwerk-reckingen.com abgegeben werden.


25. Oktober 2017

Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung

Fast 80 Jahre nach der Inbetriebnahme läuft im Oktober 2020 die wasserrechtliche Genehmigung bzw. Konzession für das Rheinkraftwerk Reckingen aus. Zur Fortführung des Kraftwerksbetriebs beantragt die Kraftwerk Reckingen AG eine neue Genehmigung, die den weitgehend unveränderten Weiterbetrieb des bestehenden Kraftwerks beinhaltet. Die neue Genehmigung erfordert die Umsetzung ökologischer Ausgleichs- und Verbesserungsmassnahmen, die derzeit geplant werden.

Über die damit zusammenhängenden Fakten und Hintergründe informiert das Unternehmen im Rahmen einer frühen Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 2 Abs. 1 Umweltverwaltungsgesetz von Baden-Württemberg (UVwG) am Mittwoch, 25. Oktober 2017, ab 18 Uhr im Inselpavillon des Gemeindezentrums in D-Küssaberg, alle Bürger, Interessensgruppen und Anwohner rund um das Kraftwerk Reckingen. Es handelt sich um eine grenzüberschreitende Informationsveranstaltung, zu der alle Interessierten aus Deutschland und der Schweiz eingeladen sind. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenlos. 

 

11. November 2014

RKR2020: Konstituierende Sitzung der ökologischen Begleitkommission
Im Rahmen der Neukonzessionierung lud das Regierungspräsidium Freiburg als verfahrensführende Behörde am Freitag, 7. November 2014, alle involvierten Vertreter von Gemeinden, Verbänden und Behörden zu einer konstituierenden Sitzung im Gemeindezentrum Küssaberg ein. Zweck dieser Sitzung war es über den aktuellen Stand des Projektes RKR2020 zu Informieren und die Rolle, Ziele und Aufgaben sowie die Geschäftsordnung der Ökologischen Begleitkommission (ÖBK) festzulegen. Weitere Informationen finden Sie hier.


14. Juli 2014

Projekt Neukonzessionierung gestartet
Das Gesuch um die ordentliche Erneuerung der Konzession per 2020 wurde fristgerecht gestellt, da die bestehende Konzession nach 91 Jahren ausläuft. Die Gesellschaft beabsichtigt, das Kraftwerk auch weiterhin zu betreiben und nachhaltigen Strom aus Wasserkraft zu produzieren.

Es wurden bereits Gespräche mit den Genehmigungs- und Fachbehörden, den umliegenden Gemeinden und den involvierten Umweltverbänden beider Länder geführt.


Weitergehende Informationen finden Sie unter folgenden Links:

Projektsteckbrief RKR2020
Positionspapier RKR2020


Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Ansprechperson zur Verfügung.


Thomas Häfeli
Betriebsleiter Kraftwerk Reckingen AG

Telefon-D: +49 7741 91 89 222
Telefon-CH: +41 56 267 02 22
E-Mail: thomas.haefeli@kraftwerk-reckingen.com

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen