Kerndaten


Verleihung

1926 erteilt durch das Land Baden-Württemberg und der Schweizerische Eidgenossenschaft 1938 und 1956 erweitert durch beide Staaten .

Gründung der Gesellschaft

1928

Baubeginn

1938

Inbetriebnahme

1941

Konzessionsende

10.10.2020



Wasserführung


Minimum

120 m³/s

Durchschnitt

440 m³/s

Maximum

2050 m3/s (Mai 1999, Jahrhunderthochwasser)

Fallhöhe

6.4 – 9.6 m (ø 8.8 m)

Schluckvermögen

560 m³/s



Allgemein


Konzessionsstrecke

12 km (11 km Flussaufwärts, 1 km Flussabwärts)

Installierte Leistung

38 MW

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen